2015 zog es uns nach längerer Pause wieder auf die große Bühne. Nächtelang haben wir Ideen gewälzt und schließlich

Gleis 2 - ein musikalisches Kriminalspiel in drei Akten

zur Aufführung gebracht.

Die Geschichte ist schnell erzählt: auf den Greifswalder Wallanlagen geschieht mitten in der Nacht ein Raubmord. Dem Kommissar Kruppke und seinem Assistenten Schmidt wird schnell klar, dass sich der Täter noch in der Stadt befindet. Mehr noch: sie wissen, dass sich der Täter morgens auf dem Greifswalder Bahnhof aufhalten wird. Und so beginnt die Suche inmitten einer bunten Gruppe an Reisenden, von denen einige ein Motiv zu haben scheinen: der klamme Geschäftsmann Wießberg, die verschlossene und männerhassende Anna - oder war es doch der mürrische Bahnhofsaufseher?

Wie schon bei den früheren Programmen "Popcorn" (2009) und "Trink mit mir" (2011) gab es eine Mischung aus Schauspiel und Musik zu sehen und hören - solistisch, in Duetts und im Chor. Die breite Musikauswahl reichte dieses Mal von Klassikern wie "Der Mörder war immer der Gärtner" über bekannte Pop-Stücke wie Totos "Africa" bis hin zu modernen Titeln wie "Atemlos durch die Nacht".

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen